Nachhaltige Lösungen: Hochwertige PCR-Eimer von RPC Superfos

Nachhaltige Lösungen: Hochwertige PCR-Eimer von RPC Superfos

Die Verwendung von PCR (Post-Consumer Recyclingkunststoffen) bietet viele Vorteile in Bezug auf CO2-Reduzierung und Nachhaltigkeit. RPC Superfos setzt sich nachdrücklich dafür ein und arbeitet seit über 10 Jahren mit Recyclingmaterialien – stets mit innovativen Ideen und in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Kunden. Heute bietet RPC Superfos ein breites Portfolio an Eimern aus PP (Polypropylen) PCR-Materialien an. Diese Verpackungslösungen, die in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich sind, unterstützen die Kreislaufwirtschaft.


PCR-Material ist eine wertvolle Ressource und bei richtiger Behandlung kann es für attraktive und vielseitige Verpackungen eingesetzt werden. RPC Superfos freut sich, eine Reihe von Behältern in vielen unterschiedlichen Formen und Größen vorstellen zu können, die aus diesem Recyclingmaterial hergestellt werden, unter anderem beliebte Behälter wie Paintainer®, SuperCube®, SuperLift® und SuperFlex®.

Ein hoher Anteil an PCR und ein nachhaltiger Ansatz
Dank einer neuen Formel ist der Anteil an PCR in diesen Eimern sehr hoch, während sie gleichzeitig starke mechanische Eigenschaften aufweisen. Der tatsächliche PCR-Anteil, der bei der jeweiligen Bestellung verwendet werden kann, ist stark abhängig von den Verwendungsweisen. Da diese stark variieren können, sind sie ein entscheidender Faktor, wenn RPC Superfos den idealen PCR-Anteil in enger Zusammenarbeit mit den Kunden ermittelt.

Stéphane Navoret, Regional Technical Director bei RPC Superfos, sagt:

„Seitdem wir begonnen haben, Recyclingmaterialien in unseren Lösungen einzusetzen, hat sich viel verändert. Dank unserer Erfahrung beim Einsatz von recycelten Materialien auf dem Non-Food-Markt sind wir ein kompetenter Partner für unsere Kunden. Wenn PCR verwendet wird, ohne die mechanischen Eigenschaften zu berücksichtigen, kann sich das nachteilig auf die Leistung der Verpackung auswirken. RPC Superfos hat eine neue Formel entwickelt, die es in bestimmten Fällen erlaubt, einen sehr hohen Anteil an PCR zu verwenden. Jedoch berücksichtigen wir dabei immer die Leistung und die Qualität der Verpackung sowie alle Lieferkettenanforderungen. Und was noch wichtiger ist: Wir machen keine leeren Versprechen. Dafür stehen wir als Berater und Geschäftspartner.“

Anerkennung für Innovation und solide Erfahrung
Die langjährige Erfahrung von RPC Superfos im Umgang mit Recyclingmaterialien, gepaart mit zahlreichen Innovationen, hat zu einer Auszeichnung geführt: Ein Kunststoffbehälter von RPC Superfos aus Post-Consumer-Recyclingkunststoff erhielt von der British Coating Federation 2015 den Sustainable Innovation Award.

Janni Langkjær Pedersen, Sustainability Communication Manager bei RPC Superfos, sagt:

„Nachhaltigkeit ist für RPC Superfos nichts Neues. Die Verwendung von recycelten Materialien ist eine von unseren Herangehensweisen, dies umzusetzen. Wir freuen uns, dass auf dem Markt aktuell eine deutliche Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit stattfindet. Parallel dazu werden auf europäischer Ebene neue Gesetze in Bezug auf die Verwendung von Kunststoff erlassen, die wir ebenfalls berücksichtigen. Somit ist RPC Superfos stolz auf sein umfangreiches Angebot an hochwertigen PCR-Eimern, die sich perfekt für Farben, Lacke, Baumaterialien, Gartenprodukte usw. eignen. Kunststoff ist unter anderem haltbar, leicht und robust und trägt entschieden zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks bei.“

Das Sammeln und Verwenden von Post-Consumer PP
PCR-Materialien sind eine wertvolle Ressource. Aus diesem Grund baut RPC Superfos aktuell seine Zusammenarbeit mit Anbietern von PCR-Harzmaterialien aus. Darüber hinaus arbeitet RPC Superfos mit RPC PLASgran, einem führenden Recyclingunternehmen für Kunststoffabfall in Großbritannien und Teil der RPC-Gruppe, an der Entwicklung einer nachhaltigen Infrastruktur zur Verbesserung der Erfassung von Post-Consumer PP (Polypropylen).

Dies beinhaltet auch die Entwicklung von Möglichkeiten, diese recycelten Materialien für neue Lebensmittelverpackungen einzusetzen. Für lebensmitteltaugliches PP muss äußerst hochwertiges PCR verwendet werden und die Quelle muss sich zurückverfolgen lassen. Obwohl dies eine große Herausforderung für die Branche darstellt, kann RPC Superfos gut damit umgehen, denn wir können auf unserer Erfahrung bei der Entwicklung neuer nachhaltiger Verpackungslösungen zurückgreifen.

Sie können sich jederzeit an Ihren Ansprechpartner bei RPC Superfos wenden, wenn Sie weitere Informationen wünschen oder sich hinsichtlich der für Ihr Produkt am besten geeigneten Post-Consumer PP-Verpackung beraten lassen möchten.

Verbundene Dateien


Mehr Informationen?

Contact
Søren Rohleder
Regional Director
Region Central
Hamburg, Germany
Phone: +49 173 62 22 610

Mehr Informationen?

Contact
Uwe Zinnert
Sales & Marketing Manager
Germany
Phone: +49 172 7282 935

Mehr Informationen?

Contact
Karl-Heinz Dahl
Area Sales Manager
Food - Germany,
Austria, Switzerland
Phone: +49 172 8607 053

Mehr Informationen?

Contact
Matthias Scheller
Area Sales Manager
Non-Food
Germany & Benelux
Phone: +49 173 1637 057

Mehr Informationen?

Contact
Christian Luidl
Area Sales Manager
Non-Food - Germany,
Austria & Switzerland
Phone: +49 172 1524 591

Mehr Informationen?

Contact
Christian Reindl
Area Sales Manager
Food - Germany,
Austria, Switzerland
Phone: +49 172 4118 463

Hi, I’m RingSafe.

Sometimes I’m round, sometimes I’m rectangular. Either way, I’m monomaterial and easy to recycle. Get to know me better...

Wir setzen uns gern mit Ihnen in Verbindung.

Bitte füllen Sie diese Felder aus:

Individuelle Lösungen Custom containers promote uniqueness

Custom containers promote uniqueness

If you’re looking for packaging to add uniqueness to your brand, you’ve come to the right place.


RPC Superfos
Head Office
Spotorno Allé 8
DK-2630 Taastrup
Denmark
General Inquiries
E-mail: superfos@rpc-superfos.com
Phone: +45 5911 1110
Fax: +45 5911 1180
Sales Inquiries
E-mail: sales@rpc-superfos.com
Phone: +45 5911 1110
Fax: +45 5911 1180